Kundenservice

Unterstützung bei Fragen zu den MiniMed Infusionssets

Welche Infusionssets gibt es?

Medtronic bietet eine große Auswahl an Infusionssets an, um den individuellen Bedürfnissen zu entsprechen. Die Auswahl umfasst:

Bei der Auswahl des richtigen Infusionssets für Sie spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Dazu gehören Alter, Lebensweise, Körperbau oder individuelle Vorlieben. Mithilfe unseres Assistenten für die Auswahl des Infusionssets finden Sie das Set, das für Sie am besten geeignet ist.
 
Hinweise für ein zeitweiliges Ablegen
Wenn Sie den Tag am Strand verbringen möchten oder eine ""Pumpenpause"" einlegen möchten, können Sie sich die dafür notwendige vorübergehende Rückkehr zu Insulinspritzen/Pens dadurch vereinfachen, dass Sie vorher einen entsprechenden Plan machen. Nachfolgend finden Sie einige Richtlinien, die Sie und Ihr Diabetesteam bei der Erstellung eines solchen Plans unterstützen können.
 
Hinweis: Bei diesen Richtlinien gehen wir davon aus, dass Sie weiterhin Ihr Pumpeninsulin (meistens kurzwirksames Humalog® oder NovoRapid®) benutzen, es sich aber selbst injizieren.
 

Kann ich Infusionssets anderer Hersteller mit den MiniMed® Insulinpumpen verwenden?

Medtronic prüft keine Reservoirs und Infusionssets anderer Hersteller und kann somit auch die Leistungsfähigkeit solcher Reservoirs und Infusionssets in Kombination mit Medtronic MiniMed® Insulinpumpen nicht garantieren. Wenn Sie Verbrauchsmaterialien benutzen, die nicht von Medtronic stammen, entsteht eine Produktkombination, die in den Risikoanalysen von Medtronic nicht berücksichtigt wurde. Wenn dadurch Schäden entstehen, gilt die Garantie für die Pumpe nicht. 

Hinweise für ein zeitweiliges Ablegen

Hinweise für ein zeitweiliges Ablegen

Wenn Sie den Tag am Strand verbringen möchten oder eine ""Pumpenpause"" einlegen möchten, können Sie sich die dafür notwendige vorübergehende Rückkehr zu Insulinspritzen/Pens dadurch vereinfachen, dass Sie vorher einen entsprechenden Plan machen. Nachfolgend finden Sie einige Richtlinien, die Sie und Ihr Diabetesteam bei der Erstellung eines solchen Plans unterstützen können.
 

Hinweis: Bei diesen Richtlinien gehen wir davon aus, dass Sie weiterhin Ihr Pumpeninsulin (meistens kurzwirksames Humalog® oder NovoRapid®) benutzen, es sich aber selbst injizieren.

Bis zu 1 Stunde

  • Messen: Blutzucker (BZ) vor dem Ablegen messen
  • Basalinsulin: Keine Injektionen erforderlich
  • Körperliche Anstrengung: BZ vor, während und nach der Aktivität messen; nach großer Anstrengung 24 Stunden lang genau überwachen. Dosis/Dosen (Basal und Bolus) entsprechend senken
  • Bolusinsulin: Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um die Kohlenhydrate basierend auf BZ-Wert und BE/KE-Faktor auszugleichen. Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um hohen BZ gemäß Korrekturformel auszugleichen. Wenn BZ > 13 mmol/l, Ketone messen.

Bis zu 4 Stunden

  • Messen: Blutzucker (BZ) vor dem Ablegen, vor Mahlzeiten und in Stunde 3 und 4 messen
  • Basalinsulin: Injektion entsprechend versäumter Basaldosis vornehmen
  • Körperliche Anstrengung: BZ vor, während und nach der Aktivität messen; nach großer Anstrengung 24 Stunden lang genau überwachen. Dosis/Dosen (Basal und Bolus) entsprechend senken
  • Bolusinsulin: Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um die Kohlenhydrate basierend auf BZ-Wert und BE/KE-Faktor auszugleichen. Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um hohen BZ gemäß Korrekturformel auszugleichen. Wenn BZ höher als 13 mmol/l ist, Ketone messen.

Über Nacht

  • Messen: Blutzucker (BZ) vor dem Schlafengehen messen und Alarm so einstellen, dass alle 3 bis 4 Stunden gemessen wird
  • Basalinsulin: Alle 4 Stunden entsprechend versäumter Basaldosis injizieren
  • Körperliche Anstrengung: BZ vor, während und nach der Aktivität messen; nach großer Anstrengung 24 Stunden lang genau überwachen. Dosis/Dosen (Basal und Bolus) entsprechend senken
  • Bolusinsulin: Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um die Kohlenhydrate basierend auf BZ-Wert und BE/KE-Faktor auszugleichen. Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um hohen BZ gemäß Korrekturformel auszugleichen. Wenn BZ höher als 13 mmol/l ist, Ketone messen.

Bis zu 24 Stunden (oder länger)

  • Messen: Blutzucker (BZ) vor den Mahlzeiten, alle 3 bis 4 Stunden und vor dem Schlafengehen messen
  • Basalinsulin: Alle 4 Stunden entsprechend versäumter Basaldosis injizieren
  • Körperliche Anstrengung: BZ vor, während und nach der Aktivität messen; nach großer Anstrengung 24 Stunden lang genau überwachen. Dosis/Dosen (Basal und Bolus) entsprechend senken
  • Bolusinsulin: Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um die Kohlenhydrate basierend auf BZ-Wert und BE/KE-Faktor auszugleichen. Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um hohen BZ gemäß Korrekturformel auszugleichen. Wenn BZ höher als 13 mmol/l ist, Ketone messen.

Länger als einen Tag

  • Messen: Für eine optimale Einstellung wird eine häufige BZ-Messung empfohlen
  • Basalinsulin: Zur Vereinfachung kann Ihr Arzt länger wirksames Insulin statt des kurz wirksamen Insulins verordnen
  • Körperliche Anstrengung: BZ vor, während und nach der Aktivität messen; nach großer Anstrengung 24 Stunden lang genau überwachen. Dosis/Dosen (Basal und Bolus) entsprechend senken
  • Bolusinsulin: Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um die Kohlenhydrate basierend auf BZ-Wert und BE/KE-Faktor auszugleichen. Injizieren (oder Pumpe wieder anschließen/Bolus abgeben), um hohen BZ gemäß Korrekturformel auszugleichen. Wenn BZ höher als 13 mmol/l ist, Ketone messen.

Wenn Sie Fragen zum Diabetes-Management ohne Pumpe haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Wenn Sie Fragen zu Funktionen der Medtronic Diabetes-Insulinpumpe haben, wenden Sie sich bitte an Medtronic Diabetes.

 
Humalog ist eine eingetragene Marke von Eli Lilly and Company.
NovoRapid ist eine eingetragene Marke von Novo Nordisk A/S. 

Dieser Internetseite richtet sich nur an Erwachsene. Der Inhalt und alle Informationen, die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellt werden, sind ausschließlich zu Ihrer Information gedacht und ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt, Ihre Diagnose oder Behandlung in jedweder Art. Bitte beachten Sie auch, dass die Patientengeschichten auf dieser Internetseite individuell erlebte Erfahrungen einzelner Patienten zeigen. Die Erfahrungen und Ergebnisse einzelner Personen sind von verschiedenen Faktoren abhängig und können von Patient zu Patient unterschiedlich sein und abweichen. Wenden Sie sich also für Informationen zur Diagnose und Behandlung immer an Ihren Arzt und stellen Sie sicher, dass Sie die, von Ihrem Arzt erhaltenen Informationen, verstanden haben und diese stets befolgen. Medtronic übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung für möglichen Missbrauch oder Schäden, die tatsächlich oder angeblich, direkt oder indirekt durch die Informationen, die auf dieser Webseite enthalten sind, verursacht werden. Für eine Auflistung von Indikationen, Kontraindikationen, Vorsichtmaßnahmen, Warnungen oder mögliche negative Auswirkungen wenden Sie sich bitte an die Bedienungsanleitung der Produkte.

© 2016 Medtronic International Trading Sarl. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser website darf nur mit Genehmigung der Medtronic International Trading Sarl reproduziert oder verwendet werden.

Veo ist ein Warenzeichen und MiniMed, BolusExpert, SMARTGUARD, Guardian, Enlite, MiniLink und CareLink sind eingetragene Warenzeichen von Medtronic MiniMed, Inc. und Ihren Tochtergesellschaften. CONTOUR ist ein eingetragenes Warenzeichen von Ascensia Diabetes Care.